Das grüne Herz von Trentino

Versteckt in den Wäldern, ist für Sie zu entdecken

Das Vanoi-Tal befindet sich im östlichen Trentino und sein Name kommt ursprünglich von dem Fluß, der durchfließt. Das Tal zeichnet sich durch seine Naturschönheiten aus: die Dolomiten mit den Pale di San Martino nordöstlich, die Bergkette des Lagorai nordwestlich, das Felsmassiv Cima d’Asta südöstlich und der Berg Totoga südlich.

Das Tal besteht aus mehrere kleine Talebene, die wichtigste Valle del Lozen heißt, wo das Hotel Serenella sich befindet. Valle del Lozen fängt an den Füßen der Cima Folga an, in der Nähe des Calaita Sees, einen herrlichen Bergsee, und entwickelt sich neben den Wildbach, bis zum Zusammenfließen mit dem Fluß Vanoi, ungefähr 1000 Meter flussabwärts. Dann seiner Lage bewährt das Tal den Zauber der echten und unverfälschten Gebirgslandschaft und einer der besten Tier- und Pflanzenbestanden der Region

Während des ersten Weltkriegs war es die ehemalige Grenze zwischen die Österreichisch-Ungarische Monarchie und das Königreich Italien, heute zeichnet sich durch Wälder voller Pilzen, weitläufige Weiden, Almen, zahlreiche Sennhütte und Bauernhöfe, typische Wohnhäuser, die aus Baumstämme ohne Nägel eingefasst.

Der Hauptort ist Canal San Bovo, der sich aus zahlreichen zu erforschenden Ortsteilen zusammensetzt: Prade, Cicona, Zortea, Passo Gobbera, Roncound Caoria. Das ganze Gemeinde befindet sich im Naturpark Paneveggio- Pale di San Martino.

Dank der unberührter Natur und der Ruhe des Lozen Tal ist es nicht außergewöhnlich am Sonnenuntergang und bei Tagesanbruch und bei Sonnenuntergang, insbesondere im Herbst und im Winter, Hirschen und Rehen zu sehen, die in den Weiden neben den Häusern äsen. Eine spannende Erfahrung, die dank der Düften und der Empfindungen unsere Tal ergänzt ist.

Besuchen Sie uns!